Deine Seele & das innere Kind

Für ein ganzheitliches Verständnis ist es mir stets wichtig die Seele und ihren Weg anzusprechen. Wir können zwar spirituell sehr entwickelt sein, doch oftmals bringt uns dies in der Praxis kein tiefgreifendes Vorankommen, wenn wir nicht hinter die Fassade des menschlichen Daseins blicken: Auf die Seele.

Wenn ich von der Seele spreche, so meine ich all das, was Dich in Deinem Innersten ausmacht. Was wir wirklich fühlen, was unser Herz uns sagt und was sich für uns im Herzen stimmig anfühlt, dies vermittelt uns unsere Seele. Und sobald wir mit dem Kopf durch die Wand möchten, unser Leben nach materiellen Gütern ausrichten und das Gefühl haben nur noch zu funktionieren, dann ignorieren wir meist den Weg unserer Seele. So sind auch Krankheiten, Burnout, Erschöpfungszustände usw. oft Signale unserer Seele, die uns vermitteln möchte, dass es an der Zeit ist hinzusehen und wieder auf uns selbst und unser Gefühl zu achten. 

Ich persönlich bin der Ansicht, dass wir nur durch ganzheitliche Arbeit mit diesem Innenleben tiefgreifende Heilung erfahren können. Deshalb ist es mir ein großes Anliegen bei all meinen Arbeiten, vor allem bei den energetischen, die Seele und ihren Weg mit einzubeziehen. Denn durch langjährige Erfahrung weiß ich inzwischen, dass das was für uns als absolut realistisch und richtig erscheint oftmals gar nicht das ist, was sich unser Innerstes wirklich wünscht. Doch durch jahrelanges Ausblenden unserer wahren Gefühlswelt entstehen hier oft Seelenabspaltungen, die es uns inzwischen nahezu unmöglich erscheinen lassen, in tiefen Kontakt mit unserem Innenleben zu treten und ein erfüllendes Leben zu führen.

Hinzu kommen alte Verletzungen, die sich im Seelenleben manifestieren und fortan ihre Wirkung entfalten. Haben wir in der Kindheit oder später schmerzende Zeiten durchlaufen und es nie tiefgreifend geheilt, äußert sich dies im jetzigen Leben immer wieder durch Blockaden oder Symptome, die auf die eigentliche Verletzung unseres Inneren, unserer Seele, hinweisen. Freud nannte dies die Neurosen, bei denen er bereits die Wichtigkeit der kindlichen Entwicklung im Bezug auf das spätere Erwachsenenleben erkannte. Bleiben wir beispielsweise in dem verletzten Stadium des 5 jährigen stecken, trägt unser inneres Kind immer Wunden mit sich, die wir in Form von Defiziten wahrnehmen. Kaum eine Kindheit verläuft ausnahmslos glatt und ohne größere oder kleinere Seelenverletzungen. Angesichts dieser Tatsache erschließt sich die Wichtigkeit unser inneres Kind wieder wahrzunehmen und zu heilen. Erst wenn dies geschieht können festgefahrene Muster durchbrochen und tiefsitzende Schmerzen enttarnt und somit geheilt werden. Um ein Beispiel zu nennen:

Erfährt ein Mensch im Kindesalter einen seelischen Schmerz der nie geheilt wird, verlangt das innere Kind stets nach dieser Heilung und sucht sie beispielsweise im Außen. Trifft dieser verletzte Mensch einen Partner, der ebenfalls Kindheitsverletzungen in sich trägt kommt es häufig vor, dass sich innerhalb der Partnerschaft die verletzten inneren Kinder begegnen und bekämpfen. Jeder fordert die Aufmerksamkeit des Anderen und hofft dadurch zu heilen, nicht selten geschieht dies in einem unbewussten Prozess. Die Seele weist uns auf ein vergangenes Defizit hin, das wir letztlich jedoch nur in uns, unserem Seelenleben und mit dem inneren Kind heilen können.

Somit ist die Seele das, was uns führt, was uns tiefe Emotionen und Erkenntisse schenkt. Wenn wir sie sowie das innere Kind und unseren gesunden Menschenverstand wieder in Einklang bringen, anstatt sie gegeneinander ankämpfen zu lassen, sind wir auf dem besten Weg uns als ganzheitliches menschliches Wesen zu betrachten und den Weg der Heilung und Harmonie anzustreben.