oder auch: Lebensenergie

Ich persönlich sehe Reiki als Überbegriff für alle Energien die fließen. Für mich gibt es nicht "die eine Reiki-Energie", sondern sie ist in allem enthalten, weil alles hier auf der Erde energetisch besteht. So bedeutet Reiki (sprich Ree-Ki) übersetzt auch “Universelle Lebensenergie“ oder “Universelle Lebenskraft“, was diesen Gedanken wieder spiegelt. Dies Leitet sich ab von Rei = allumfassen/universell und von Ki = Kraft/Geist/Energie. Reiki ist die Energie, die die Grundlage allen Lebens ausmacht und wird auch “Prana, Chi, Licht, Lichtenergie…“ genannt. Reiki dosiert die Energien genau so, wie die Bereitschaft zu empfangen da ist! Diese Energie kann uns helfen wieder in inneren Einklang und Harmonie zu kommen.

 

 

Reiki über die Ferne?

Oft wurde ich gefragt, ob Fernreiki genauso wirksam sei wie Reiki vor Ort. Dies kann ich persönlich mit einem klaren JA beantworten, denn diesbezüglich durfte ich gemeinsam mit meinen Klienten viele, wundervolle Erfahrungen sammeln. Doch habe ich auch schon Erfahrung mit scharfen Kritikern des Fernreiki gemacht - die Begründung dieser Kritik war meist, dass die Energie nicht über die Ferne reichen könne. Das ist für mich nicht stimmig: Sicher kennst Du beispielsweise die Situation an jemanden zu denken und kurze Zeit später meldet sich diese Person “zufällig“ bei Dir. So etwas geschieht, da Energie weder Zeit noch Raum kennt, egal wie weit man voneinander entfernt ist. Manche führen Fernreiki nicht durch, da sie der Ansicht sind, für die starke Energie die dabei fließt, sollte der Lehrer vor Ort sein, um evtl. eingreifen zu können. Ich persönlich habe dabei jedoch vollstes Vertrauen, dass der Empfänger immer nur so viel Energie bekommt, wie er bereit ist zu empfangen und verarbeiten kann. Deshalb wäre meine stimmige Frage: Weshalb haben einige eine wesentliche Blockade, wenn es um Fernreiki geht - fehlt das Vertrauen?

 

 

Verschiedene Arten des Reiki

Inzwischen gibt es unzählige Formen des Reiki. Hier hatte ich die Erfahrung mit Kritikern, die behaupten Usui sei "das einzig wahre Reiki“. Kurz zur Erklärung: Usui ist sozusagen eine Grundform dieser Energie - hier gibt es verschiedene Grade zu erlernen, bis hin zum Reiki-Lehrer, der dann wiederum seine Schüler in diese Energie einweihen darf. Wenn Du gerne mehr zum Ursprung erfahren möchtest, empfehle ich Dir diesen Link:

http://www.corsicareiki.com/reikilegende.htm

Im Grunde mag der Gedanke, dass Usui das Einzige sei, auch stimmig sein, da es die ursprüngliche Energie-Form und der Beginn des Ganzen war. Doch das bedeutet nicht, dass es keinen Fortschritt und keine unterschiedlichen Arten dieser Energie geben kann. Schon mit der Einweihung in den 1. Grad Usui Reiki wird erlernt: Es gibt kein einzig “wahres Reiki“, sondern unterschiedliches bzw. weiterentwickeltes Reiki. Was allen Strömungen gemeinsam ist, ist die Reikikraft, die universale Lebensenergie, die uns aus einer unerschöpflichen Quelle zur Verfügung steht.

Es wäre meiner Ansicht nach nahezu utopisch noch heute die Praktiken von vor 100 Jahren anzuwenden, da sich die gesamte Menscheit und die Erde in ihrer Schwingung verändert haben. Deshalb dürfen auch wir bereit und offen dafür sein, die neuen Energien bei Sitzungen und energetischen Arbeiten mit einfließen zu lassen und müssen nicht auf alten und evtl überholten Traditionen beharren.

Nehmen wir beispielsweise an Du setzt Dich mit Deinem Karma auseinander - so empfängst du bereits die Energien, die Dich dabei unterstützen. Hier kann dies z.B durch Karma-Reiki verstärkt werden und bietet eine Hilfestellung, um an Dir zu arbeiten und Blockaden im karmischen Bereich zu lösen. Dies sind dann also nichts anderes als Energien, die helfen karmsiches zu lösen - also einfach Karma-Energie. Im Grunde tragen wir jede Energie bereits in uns, sie wird nur mehr oder weniger gelebt. Deshalb können Impulse von außen - in Form von Reiki-Energie, die wir uns geben lassen - sehr hilfreich und voranbringend sein, wenn wir uns dafür öffnen. Es ist ganz gleich wie sich ein System oder eine Energie nennt und was Andere dazu meinen - wichtig ist, dass es sich für Dich stimmig und sich gut anfühlt.